Loeb, Elias

Maskenbildner, Sänger und Songwriter aus Augsburg

Elias Loeb wurde am 30. November 1985 in der Augsburger Altstadt? geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er im Schatten der Fuggerei. Er sammelte seine ersten Bühnenerfahrungen in der Augsburger Spielküche?. Sieben Jahre lang war er Mitglied bei den Augsburger Domsingknaben. Er lernte dort auch Geige und Bratsche spielen.

In Berlin ließ Elias Loeb sich zum Maskenbildner ausbilden. Zuerst arbeitete er für Film und Fernsehen. Dann zog es ihn zurück in seine Heimatstadt Augsburg, wo er am Theater Augsburg engagiert wurde (September 2008 bis August 2010). Ab September 2010 arbeitete Elias Loeb als Maskenbilder an der Bayerischen Staatsoper? in München, die er am 1. September 2013 verließ, um sich als Maskenbildner selbständig zu machen.

Elias Loeb singt "in der Tradition morbider Küchen- und Tränenlieder" Songs von düsteren Begebenheiten und skurrilen Schicksalen. Seine ersten Songs entstanden ab 2004 während seiner Ausbildungszeit in Berlin. Zurückgekehrt nach Augsburg, richtete er sich ein kleines Heimstudio ein und besorgte sich für seine Aufnahmen alte Instrumente.

2011 veröffentlichte Elias Loeb seine erste CD mit zehn eigenen Titeln: Dusty World

2012 präsentierte Elias Loeb seine Single Roberta

2013 veröffentlichte Elias Loeb sein zweites Album: One Hope Too Much 

2015 präsentierte Elias Loeb auf der CD Das Herz ist mir zersprungen vergessene Balladen.

2017/November erscheint sein Album Immer Blau